Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven

Zutaten für ein Zwiebelbrot aus dem 8,5l – Dopf

  • 750 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Würfel frische Hefe
  • lauwarmes Wasser ( ca. 450 ml)
  • 1 gestrichener EL Salz (nicht zu viel nehmen)
  • 2 TL Kümmel
  • 150 g Bacon-Würfel (wer möchte)
  • 1-2 Gemüsezwiebeln (nach Geschmack)
  • etwas Olivenöl

Gesamtdauer: zwischen 2,5 und 3h

 

 

Zubereitung des Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven

Schneide die Zwiebel(n) in kleine Würfel und bräune sie in etwas Olivenöl und den 2 TL Kümmel in einer Pfanne an. Es dürfen gerne Röstaromen an die Zwiebeln kommen, daher nicht nur anschwitzen, sondern leicht anrösten. Wer mag kann danach die Bacon-Würfel kurz anbraten.

Die gerösteten Zwiebeln (und die Speck-Würfel) werden auf die Seite gestellt, damit sie etwas auskühlen können.

Gebe das Mehl in eine grosse Schüssel.

Messe etwa 450ml lauwarmes Wasser ab, brösle die Hefe hinein und ruhe so lange mit einem Löffel, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Nun rührst du noch das Salz hinein. Ein gestrichener EL Salz reicht vollkommen aus.

Leere dieses Gemisch nun ins Mehl und knete so lange, bis es einen „angenehm-geschmeidigen“ Teig ergibt. Evtl. musst du noch etwas lauwarmes Wasser hinzugeben oder etwas Mehl.

Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven

Nun werden die angebratenen Zwiebelwürfel (und die Bacon-Würfel) in den Teig eingeknetet.

Der Teig darf nun mit einem Handtuch bedeckt bei Zimmertemperatur 45 Minuten aufgehen (durch die Zwiebeln geht er sehr schnell auf).

Danach wird er erneut durchgeknetet damit die „Zwiebel-Gärung“ unterbrochen wird und der Teig wieder etwas zusammen fällt.

Nun wird der Boden des Dutch Oven mit Backpapier ausgelegt und der Teig darauf gelegt. Nach weiteren 45 Minuten bei Zimmertemperatur ist der Zwiebelbrotteig fertig.

Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven

Etwa 15min. bevor der Zwiebelbrotteig fertig ist, kannst du den Anzündkamin bestücken und die Briketts vorbereiten. Ich habe für meine 8,5l errechnet, dass ich 33 Briketts benötige. Vorweg: Es waren zu viele. Der Boden war leicht dunkel und oben musste ich ein Stück des „Brotdeckels“ abschneiden da es zu verbrannt war. Glücklicherweise hatte das Brot den verbrannten Geschmack noch nicht angenommen.

Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven

Beim nächsten Versuch werde ich es mit 27 Briketts versuchen.

1/3 der Briketts kommen unter den Dopf (11 Stück) und 2/3 (22 Stück) auf den Deckel. Beim nächsten Versuch werden es 9 Briketts unten und 18 auf dem Deckel. So esse ich mich langsam an die „richtige“ Anzahl an Briketts heran. Die Hitze von oben ist wichtig, damit das Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven eine schöne Kruste bekommt.

 

Fazit

Ich habe das Zwiebelbrot 48 Minuten im Dutch Oven gebacken; länger hätte es nicht backen dürfen. Abhängig von der Außentemperatur kann die Backzeit schwanken. Daher solltest du immer mal wieder den Deckel anheben und nachsehen, dass es nicht verbrennt. Wenn du mit einem Zahnstocher ins Zwiebelbrot stichst und es bleibt kein Teig am Zahnstocher „kleben“ ist das Zwiebelbrot fertig.

Das Zwiebelbrot war innen herrlich „fluffig“ und hatte außen einen super Biss. Ich kann das Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven als Beilage zu jeder Grillparty empfehlen. Der Back-Aufwand hält sich in Grenzen und es schmeckt lecker.

Zwiebelbrot aus dem Dutch Oven

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*