Pulled Pork aus dem Smoker

Nachdem ich bereits Beef Brisket und Spareribs im Smoker „zauberte“, wurde es nun endlich Zeit für ein Pulled Pork. Im Internet gibt es hierfür sehr, sehr viele unterschiedliche Informationen. Aber die interessanteste und brauchbarste „Anleitung“ die ich gefunden habe besagte: Alles Kann – Nichts Muss  :good:

Somit bin ich kurzerhand zum MdV (Metzger des Vertrauens) gefahren und habe 2,2kg Schweinenacken gekauft.

Pulled Pork

22:15 Uhr Samstag Abend – der Schweinenacken kam in meinen Smoker – ungewürzt.

Warum ungewürzt?
Ich habe bei Man Fire Food (Pro7 Maxx) gesehen, dass Big „Smoke“ Daddy in Amerika sein Pulled Pork erst nach 1h smoken würzt. Also dachte ich mir: Gehste mal ’nen neuen Weg und machste das auch so.

23:15 Uhr ratz-fatz den Schweinenacken vom Smoker genommen, mit Trockenrub eingerieben und wieder zurück ins warme. Um es vorweg zu nehmen – der Rub enthält zu wenig Salz; beim nächsten Mal versuche ich es mit einem eigenen Rub. UND ich werde das Fleisch nicht erst nach 1h smoken würzen. Ich denke die leicht ledrige Oberfläche hat nicht mehr sehr viel Gewürz hindurch gelassen.

https://grillen-smoken.de/wp-admin/edit-comments.php
Bis 1:50 Uhr lies ich es mit einer leichten Note Apfel- und Buchen-Chips und 2 kleinen Buchen Chunks im Smoker rauchen.

1:50 Uhr: Bei einer GarraumTemperatur (GT) von 115°C und 62°C KernTemperatur (KT) waren die Chunks ausgebrannt, ich nahm das Holz aus dem Smoker und ging ins Bett.

8:30 Uhr: GT 125°C und 79°C KT – perfekt; ich habe nichts verpasst

10:30 Uhr: Es wird kalt und beginnt zu regnen – mist…

10:52 Uhr: GT 112°C und 90°C KT… die Aussentemperatur fällt und der Smoker muss dies überbrücken

11:00 Uhr: aufgrund des Regens und Temperaturabfalls fällt die GT immer weiter ab; also Gasregler weiter aufdrehen

11:20 Uhr: GT 114°C und 90°C KT… wir wollten spätestens 13Uhr essen; also Gasregler voll aufdrehen, in der Hoffnung, dass die Garraumtemperatur endlich auf 120 °C ansteigt und der Schweine-Nacken nicht trocken wird

11:21 Uhr: GT 113°C und 91°C KT

11:52 Uhr: GT 117°C und 92°C KT

12:42 Uhr: GT 122°C und 95°C KT – meine Frau mag das Fleisch lieber zerfallend also noch etwas warten

12:54 Uhr: GT 122°C und 96°C KT – jetzt ist das PP fertig (ohne moppen, einpacken, etc.)

Pulled Pork

Nach 14h 41min. also raus aus dem Smoker und 20min in der Küche abkühlen lassen.

Da ich mit der Wasserflaschen-Methode beim BBschlechte Erfahrungen gemacht habe, ist dies für mich gestorben.

Puled Pork

20min. später wurden die „Bärentatzen“ ausgepackt und gepullt

Pulled Pork

Ich war so gespannt auf das PP, dass ich das Tellerbild vergessen habe :eek:

In den knapp 15h im Smoker hat der Schweinenacken 55% seines Gewichts verloren. Von ursprünglich 2,2kg blieben 1kg für uns zum essen übrig… Wie schon alle sagten – am Abend war die Schüssel leer und ich brauchte nichts einfrieren
:muhahaha:

Als Beilage gab es Brötchen mit diversen Saucen. Am Besten kam die „Karibik“ Sauce an – besonders klecksweise auf einer Untertasse in der Küche neben dem PP… beides ist im Laufe des Tages schlicht verdunstet :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:cool: 
:cry: 
:good: 
:heart: 
:mail: 
:negative: 
mehr...